Über AM

20. November 2018

Chef schreit auf den neuen Mitarbeiter vor seinen Kollegen

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Dieser Boss dachte nicht, dass der Mann, der bei ihm arbeiten wollte, ein Naturtalent sein wird! Am Ende des Tages zeigte dieser Mann seinem Chef, wie man verkaufen muss.

Das Ziel eines Verkäufers besteht darin, so viele Waren den Kunden zu verkaufen, wie sie können. Obwohl sie da manchmal die Sachen vorschlagen, die die Kunden nicht wirklich brauchen.

Obwohl diese Geschichte in der Wirklichkeit nicht passierte, stimmt sie oft schon. Vielleicht hast Du auch eine ähnliche Situation erlebt.

Ein junger Mann namens Michael beschloss, seine Karriere in Berlin aufzubauen und begann in einem großen Kaufhaus zu arbeiten.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

„Hast Du schon als Verkäufer gearbeitet?“, fragte der Chef.

„Ja, ich habe in meiner Stadt Staubsauger verkauft.“, war die Antwort.

Wird geladen...

Werbung

Der Chef dachte nach und beschloss, Michael einen Job zu geben. „Du beginnst morgen um zehn. Ich komme dann um sieben und schaue, was du alles verkauft hast.“, sagte der Chef.

Wird geladen...

Werbung

Am nächsten Tag, am Abend, kam der Chef zu seinen Mitarbeitern und fragte, wer was verkauft hatte. Er begann natürlich mit Michael.

„Wie viele Kunden hattest Du heute?“

„Einen“, sagte Michael.

Wird geladen...

Werbung

„Nur einen? Unsere Verkäufer haben so zwischen 20-30 Kunden pro Tag. Da muss man noch arbeiten, sonst wirst du bei uns nicht mehr arbeiten. Wir haben sehr hohe Standards. Reiß dich zusammen oder du arbeitest hier nicht mehr.“

Der Mann hörte seinem Chef zu, aber er blieb still. Der Chef verstand dann, dass man einen am ersten Tag vielleicht nicht zu kritisieren braucht und fragte: „Okay, für wie viel Geld hast du dann verkauft?“

„Ich habe für 122.088 Euro verkauft.“

„Waaas? Was hast du gesagt?“.

Wird geladen...

Werbung

Der Verkäufer erklärte:

„Na ja, ich habe dem Kunden zuerst ein paar neue Angelhaken verkauft. Dann fragte ich, wo er fischen will, er sagte, dass er das im Meer machen will. Ich habe gesagt, dass er ein Boot braucht, dann habe ich ihm ein Boot verkauft und den neusten Motor für dieses Boot.“.

„Dann sagte er, dass es in seinem Auto nicht so viel Platz gibt, ich verkaufte ihm dann in unserer Abteilung ein größeres Auto.“, sagte der Verkäufer.

Wird geladen...

Werbung

„Also, der wollte Angelhaken kaufen und du hast ihm ein Boot und ein neues Auto verkauft?!“.

„Nein, so war es nicht. Er wollte eigentlich Tampons für seine Freundin kaufen, aber dann sagte ich: „Bro, aus deinem Wochenende wird ja nichts, du solltest vielleicht fischen fahren.“, so Michael.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung