Die Geschichte über einen Mann, der seiner Adoptivmutter eine Niere zu spenden beschloss

18. Mai 2018
17:29
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Jordan McIntosh ist ein Einwohner von Phoenix, der sein ganzes Leben lang mit seiner Adoptivmutter lebt. Vor kurzem beschloss der Mann seiner Mutter für alles „zurückzahlen“.

Werbung

Wie bekannt wurde, hatte der Mann eine schwierige Kindheit. Seine Mutter war nicht in der Lage sich um den Jungen zu kümmern und ließ ihn deswegen im Haus McIntosh, wo bereits 120 Kinder eine liebevolle Familie fanden.

Dem Bericht von „AZ Familiy“ zufolge, wollte Ingeborg von Anfang an den kleinen Jungen namens Jordan adoptieren, da es „die Liebe auf den ersten Blick“ war. Dennoch hatten sie es nicht immer leicht. 

Die Schwierigkeit bestand darin, dass seine leibliche Mutter wollte, dass eine farbige Familie den Jungen adoptiert. Aus diesem Grund konnte Ingeborg den Jungen nicht adoptieren.

Werbung

Eine anständige Familie für Jordan zu finden war keine einfache Aufgabe und nachdem alle Versuche gescheitert sind, war Ingeborg endlich in der Lage das Kind zu adoptieren. Zu dem Zeitpunkt war Jordan bereits 4 Jahre alt.

20 Jahre später wurde bei Ingeborg eine polyzystische Nierenerkrankung diagnostiziert. Dabei brauchte die Frau dringend eine Nierentransplantation. Einen passenden Spenderorgan zu finden war sehr schwer und nach einer gewissen Zeit, schien unmöglich zu sein.

Jordan wusste, dass jeder Augenblick entscheidend für seine Mutter sein könnte und beschloss aus diesem Grund sich untersuchen zu lassen, um herauszufinden, ob seine Niere passend für seine Mutter ist. Zu seiner großen Überraschung war die Niere perfekt. So beschloss er seine Niere seiner Mutter zu spenden.

Obwohl Ingeborg Jordas bat es nicht zu tun, konnte nichts mehr in der Welt ihn aufhalten.

Die Operation verlief erfolgreich und nun sind sowohl Jordan, als auch Ingeborg fit und munter. Jordan sagte in einem Interview, dass das seine Art war, sich bei seiner Mutter für alles, was sie für ihn gemacht hat, zu bedanken.

Werbung