logo
Shutterstock
Quelle: Shutterstock

Auf der Beerdigung meines Mannes traf ich eine Frau mit seinem Kind in den Armen – Story einer Abonnentin

Frida Kastner
19. Aug. 2021
18:40
I found out the truth at the funeral.  |  Source: Unsplash

I found out the truth at the funeral. | Source: Unsplash

Werbung

Immer wieder wiederholte ich diese Worte in meinem Kopf: Gregor ist tot, ich bin allein. Ich konnte es nicht glauben. Wir waren jung und glücklich, wie konnte er fort sein? Wie konnte ich aufwachen und ihn nicht neben mir finden?

Ich war für die nächsten Tage wie in Trance. Meine Freund*innen scharten sich um mich und halfen mir, seine Beerdigung und die Trauerfeier zu organisieren; all die Zeremonien des Todes, die die Hinterbliebenen unbedingt brauchen, um weiterleben zu können.

In meinem Herzen wusste ich, dass ich nie darüber hinwegkommen würde. Niemals wieder würde ich lieben und ich würde mein Leben lang um Gregor trauern. Am Tag der Beerdigung stand ich noch lange am Grab, als alle schon weg waren. Ich konnte ihn nicht gehen lassen, dies konnte nicht real sein.

Werbung
I thought I had the perfect marriage.  |  Source: Unsplash

I thought I had the perfect marriage. | Source: Unsplash

Lautlos weinte ich, als ich eine weitere Stimme hinter mir schluchzen hörte. Dort stand eine junge Frau, die ein weinendes Baby in den Armen hielt.

Werbung

"Sind Sie eine Freundin von Gregor?", fragte ich.

"Ja," flüsterte sie, "das bin ich. Ich wollte Ihnen nur sagen, wie sehr es mir leid tut... Ich wusste nichts von Ihnen."

"Von Gregors Tod, meinen Sie?", fragte ich.

My husband died in a car accident.  |  Source: Unsplash

My husband died in a car accident. | Source: Unsplash

Werbung

"Ich wusste nicht, dass er verheiratet war," erwiderte sie leise, "er hat es mir nie gesagt. Ich habe es erst gestern herausgefunden, als ich bei seinem Büro anrief."

"Warum sollte er Ihnen von seinem Privatleben erzählen? Sie haben zusammen gearbeitet, nehme ich an?", fragte ich etwas schroff.

Die Frau schüttelte den Kopf. "Ich war Praktikantin in seiner Kanzlei, als das mit uns anfing. Ich wusste nicht, dass er verheiratet war und dann wurde ich schwanger..."

"Hören Sie auf!", schrie ich, "Das ist die Beerdigung meines Mannes! Hören Sie auf, zu lügen!"

Werbung
I was devastated.  |  Source: Unsplash

I was devastated. | Source: Unsplash

"Bitte," sagte die Frau, "Ich wollte Sie nicht verletzen. Gregor... er hat mir angeboten, mich zu heiraten, sich um mich und das Baby zu kümmern. Ich komme kaum über die Runden, ich habe nichts..."

Werbung

"Verschwinden Sie, Sie Lügnerin!", kreischte ich, "Hauen Sie ab!" Ich wandte mich um und rannte weg, weg von ihrem blassen, schmerzvollen Gesicht und vor allem weg von den Erinnerungen an Gregors lange Tage im Büro und all seine Ausreden.

Manchmal hat die Person, die du glaubst zu kennen, eine versteckte Seite.

In meinem Herzen wusste ich, dass die Frau die Wahrheit sprach. Mein geliebter Gregor war ein Schürzenjäger und hatte mich über die Jahre wahrscheinlich mit mehreren Frauen betrogen. In meinem Auto sitzend ließ ich den Tränen freien Lauf.

At the cemetery was a woman with a baby.  |  Source: Unsplash

At the cemetery was a woman with a baby. | Source: Unsplash

Werbung

Es dauerte lange, bis ich mich in der Lage fühlte, Auto zu fahren und wie ich dort saß, entdeckte ich die Frau mit dem Baby, die in den Drogeriemarkt gegenüber ging. Ohne groß nachzudenken stieg ich aus und folgte ihr.

Sie stand an der Kasse, eine Packung Milchnahrung stand vor ihr und sie zählte Kleingeld. Sie wurde rot und ihre Hände zitterten. Noch einmal zählte sie die Münzen. "Entschuldigung, mir fehlen 2 Euro. Haben Sie günstigere Milch?", fragte sie die Kassiererin.

Ich trat zu ihr hin, legte meine Kreditkarte auf die Ablage und sagte: "Bitte, geben Sie uns die beste Milchnahrung."

"Go away, you liar!"  |  Source: Unsplash

"Go away, you liar!" | Source: Unsplash

Werbung

Die Frau schreckte zusammen. "Das kann ich mir nicht leisten!", rief sie.

"Aber ich," erwiderte ich ruhig, "und du auch. Nimm die Milchnahrung mit, wir müssen uns unterhalten."

Sie führte mich zu der Wohnung, in der sie mit dem Kind lebte. Es war eine scheußliche Absteige im sechsten Stock, wo die Tapete von den Wänden blätterte und Wasserflecken die Decke übersäten. "Wie kannst hier mit einem Baby leben?", fragte ich schockiert.

She could not afford formula for her child.  |  Source: Unsplash

She could not afford formula for her child. | Source: Unsplash

Werbung

"Mehr kann ich mir nicht leisten," erklärte sie kleinlaut.

"Aber Gregor..er hat dir doch sicherlich… hat er dich nicht unterstützt?", hakte ich nach.

"Klar, als ich noch dünn und sexy war. Aber als meine Schwangerschaft voranschritt, verschwand Gregor und mit ihm sein Angebot, mich zu heiraten. Er wollte sich nicht mit mir treffen und ignorierte meine Anrufe," erläuterte sie.

Mein Bild von Gregor lag in Scherben. Dass ich diesen Kerl mal angebetet hatte! "Wie heißt du?", fragte ich die junge Frau

I couldn't starve the baby.  |  Source: Unsplash

I couldn't starve the baby. | Source: Unsplash

Werbung

"Mandy," erwiderte sie, "und das hier ist David."

"Hallo David," sagte ich und strich ihm über die samtweiche Wange, dann wandte ich mich Mandy zu: "Also, hier kannst du nicht bleiben. Du und David kommt mit zu mir."

"Aber... Du willst, dass ich bei dir wohne?", keuchte Mandy.

"Ja," sagte ich, "das hier ist Gregors Kind, also gehört ein Teil von ihm auch zu mir. Ich trage für euch beide Verantwortung. Es gibt eine Lebensversicherung; den Erlös davon teile ich mit dir. Ich bin wohlhabend, Geld ist also kein Problem."

We raised Gregor's child together.  |  Source: Unsplash

We raised Gregor's child together. | Source: Unsplash

Werbung

Mandy weinte. "Das must du nicht tun!", sagte sie, "Ich schaffe das schon!"

"Ich möchte es gern tun," beharrte ich, "ich konnte nie selber Kinder haben. Aber wenn du mich lässt, dann helfe ich dir dabei, David großzuziehen. Er hat vielleicht keinen Vater mehr, aber, wenn du es zulässt, könnte er zwei Mütter haben."

Mandys Antwort war eine dreier-Umarmung, über die David meckerte. Sie und der Kleine zogen bei mir ein und wir gewöhnen uns seitdem an einander und an die seltsamen Ereignisse, die uns zusammengebracht und zu einer Familie gemacht haben.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Werbung
Ähnliche Neuigkeiten

Ein Jahr nach dem Tod ihres Sohnes sah eine Frau das Grab ihrer Schwiegertochter auf dem Friedhof – Story des Tages

29. März 2022

Waisenjunge findet abgenutzten Rucksack in verlassenem Haus und erfährt, dass er seiner vermissten Mutter gehört – Story des Tages

16. Mai 2022

Jeden Tag geht ein kleines Mädchen in verlassene Wohnung und sucht ihre Mutter – Story des Tages

19. April 2022

Alter Mann sieht jeden Tag frische Blumen auf dem Grab seiner Frau und trifft dort eines Tages eine junge Frau - Story des Tages

20. März 2022

Trauernde Mutter weint sich nach dem Tod ihres Sohnes in den Schlaf, wacht auf und findet sein Ebenbild in ihrem Hinterhof – Story des Tages

23. Mai 2022

Am Valentinstag lehnt reiches Mädchen armen Jungen ab, sie taucht Jahre später vor seiner Haustür auf – Story des Tages

04. März 2022

Mutter von Fünflingen kann ihren Einkauf nicht bezahlen, Stimme hinter ihr sagt ‘Ihre Rechnung ist bereits bezahlt‘ – Story des Tages

05. März 2022

20 Jahre nach dem Tod der neugeborenen Tochter hört ein Mann: "Papa, ich habe dich endlich gefunden" – Story des Tages

24. März 2022

Nach dem Tod ihres Mannes kriegt Witwe Job als Haushälterin in Haus reicher Frau und sieht ihn dort – Story des Tages

12. Mai 2022

Blindes Mädchen bittet Mann um Hilfe bei der Suche nach ihrem Vater, Minuten später erkennt er, dass er sein eigener Vater ist – Story des Tages

16. Mai 2022

Obdachloser rettet Mädchen vor Raub, sie sieht an diesem Abend sein Foto auf dem Schreibtisch ihres Vaters – Story des Tages

29. April 2022

Frau findet heraus, dass ihre biologische Mutter, die sie in der Kälte ausgesetzt hat, nebenan wohnt - Story des Tages

17. April 2022

Jeden Tag geht der Hausmeister 2,5 Stunden zu Fuß, um zur Arbeit zu kommen, bis die Kollegen davon erfahren – Story des Tages

12. Mai 2022

Alte Dame teilt Benzin mit Mann, der zu kranker Mutter eilt, ihre Freundlichkeit wird belohnt, als die Bank sie anruft – Story des Tages

05. Mai 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2023 AmoMama Media Limited