Über AM
Promis

20. März 2021

Der Weg zum Erfolg des jungen "Tatort" -Schauspielers Rick Okon

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Rick Okon - ein Schauspieler, dessen Talent die Sterne erreicht. Okon war auf seinem Schauspiel-Weg unsicher, angesichts der finanziellen Instabilität des Berufes. Er bewarb sich nur an einer Schauspielschule, aber das Schicksal sprach für sich.

Schauspieler zu sein hat seine Vorteile. So kann der junge Schauspieler, Rick Okon, ein Bösewicht sein, der nicht bestraft wird oder gleichzeitig in der Rolle eines Polizisten in der Dortmunder "Tatort" schlüpfen.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

 Diesem jungen Schauspieler ist keine Rolle fremd. Von einem Verbrecher über einen Autisten bis zu einem transsexuellen Mädchen traf Rick sie alle.

Rick erlebte seinen ersten Kontakt mit der Schauspielerei, als er in Hamburg zur Schule ging. Eine Freundin schleppte ihn auf einen Schauspiel-Workshop. Und während sie sich schnell von dem neuen Hobby abkühlte, blieb Rick konsequent und besuchte regelmäßig Kurse an der "New Talent Schauspielschule".

Wird geladen...

Werbung

Mit einem Abitur in der Tasche sicherte er sich einen Platz an der Schauspielklasse der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf, die er mit der Bachelorarbeit zum Thema Autismus in Spielfilmen abschloss.

Okon hatte seine ersten Auftritte schon als Teenager. In den Serien "Großstadtrevier", "Tatort", "SOKO" und "Bella Block" stellte er sein Talent unter Beweis.

Wird geladen...

Werbung

Seine erste Filmrolle war keineswegs einfach. In dem Film "Romeos" spielte er ein transsexuelles Mädchen im Übergang zum Jungen und wurde 2013 für seine Rolle beim Deutschen Schauspielerpreis als bester Nachwuchsschauspieler nominiert.

Wird geladen...

Werbung

Die Rolle eines Jungen mit Asperger-Syndrom im Film "Ein Schnitzel für alle" brachte ihm nur ein Jahr später zwei Nominierungen. Er hat auch eine Reihe internationaler Erfolge erzielt. Für seine Rolle als Nazioffizier in der kanadischen Serie "X Company" wurde er bei den Canadian Screen Awards als bester Schauspieler nominiert.

Jetzt, als Nachfolger von Stefan Konarska, befindet sich Okon als Kriminalkommissar in der Kult-Serie "Tatort" oft in Dortmund. Gemeinsam ermittelt er mit den Kollegen Peter Faber (Jörg Hartmann), Martina Bönisch (Anna Schudt) und Nora Dalay (Aylin Tezel).

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung