logo
Quelle:

Die Spielsachen eines kleinen Mädchens verschwanden jede Nacht! Dann beschlossen ihre Eltern eine Überwachungskamera aufzustellen

author
22. März 2018
19:38
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Diese Geschichte ist zwar zum Schmunzeln, aber zugleich wirft sie Licht darauf, wie einfallsreich die Kinder sein können.

Werbung

Die Geschichte beginnt damit, dass die 8-jährige Tochter von Joann Moser immer wieder von gestohlenen Spielzeugen berichtet. Dabei behauptet das Mädchen, dass die Spielzeuge immer in der Nacht verschwinden.

Daraufhin entscheiden die Eltern der Sache auf den Grund zu gehen und stellen eine Überwachungskamera vor dem Schlafzimmer ihrer Tochter auf, um den nächtlichen Dieb einfangen zu können.

In einem Interview mit lokalen Nachrichtensender sagte die Frau, dass sie sehr überrascht war, als ihre Tochter über ihre gestohlenen Spielsachen berichtete. Laut ihr musste sie zunächst schmunzeln, denn außer der Familie, keiner mehr im Haus war.

Werbung

Allerdings änderte sie bald ihre Meinung, als die 8-Jährige felsenfest darauf bestand, dass jede Nacht bestimmte Spielsachen aus ihrem Zimmer verschwinden. Moser wollte den mysteriösen Diebstählen auf den Grund gehen und stellte eine Überwachungskamera auf.

Am nächsten Abend holte die zweifache Mutter eine Kamera aus dem Keller raus und stellte die Überwachungskamera vor dem Schlafzimmer ihrer 8-jährigen Tochter auf. Was sie allerdings am nächsten Morgen zu sehen bekommt, macht sie sprachlos.

Werbung

Tatsächlich hatte ihre Tochter Recht. Es war wirklich ein Dieb unterwegs! Und der Dieb ist keiner anderer, als Joanns 2-jähriger Sohn.

Auf den Aufnahmen ist deutlich zu sehen, wie der Kleine sich aus seinem Schlafzimmer rausschleicht, nach einer Nagelfeile greift und benutzt diese um die abgeschlossene Tür seiner Schwester zu öffnen. Dann bringt er die Nagelfeile wieder zurück, schleicht sich ins Zimmer seiner Schwester und stiehlt heimlich ein Kuscheltier der 8-Jährigen.

"Wir haben ihm das nicht beigebracht", schwört Mutter Joann auf ihrer Facebook-Seit, wo die Frau auch das Video veröffentlichte. Außerdem zeigte sie sich von den Hinterlistigkeit ihres kleinen Sohnes sehr überrascht und rätselt nun, wo er diesen Trick wohl gelernt hat. Damit hat wirklich niemand gerechnet!

Werbung